Democratize Work!

Democratize Work!

Der Podcast zu Demokratie und Arbeit

#18 Organizing II: Die "wunden Punkte" & ein transatlantischer Blick auf Gewerkschaft und Organisierung

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Podiumsdiskussion am 4. Juli in Berlin Mitbestimmung in einer digitalisierten Arbeitswelt?! Es diskutieren Dr. Johanna Wenckebach (Hugo Sinzheimer Institut der Hans­Böckler­Stiftung), Gabriel Stolz (Betriebsratsvorsitzender Digitas Pixelpark), Cornelia Berger (Leiterin Kommunikation und Marketing, ver.di-Bundesverwaltung) und Dr. Nele Dittmar (Fachgebiet Digitalisierung der Arbeitswelt, TU Berlin). Moderation: Felix Nickel. Mo. 04.07.2022, 18:00h, Technische Universität Berlin, Straße des 17.Juni 152, Architekturgebäude, Raum A053 Veranstalter: Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt und das Fachgebiet Digitalisierung der Arbeitswelt der TU Berlin.

Die wunden Punkte von Google, Amazon, Deutsche Wohnen & Co. Was tun gegen die Macht der Konzerne?“ von Nina Scholz ist im März 2022 erschienen. Einen Auszug kann man hier lesen. Die Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen hat im September 2021 in Berlin einen erfolgreichen Volksentscheid über die Enteignung und Vergesellschaftung privater Wohnungsunternehmen erreicht.

Organisierung & Kampagnen, kurz ORKA, ist ein bundesweit aktives Netzwerk von BeraterInnen, die gewerkschaftliche Kampagnen und Organizing-Projekte planen, beraten, organisieren und begleiten. Dabei haben verfolgt ORKA das Ziel Erfahrungen aus deutschen und internationalen Gewerkschaften sowie aus sozialen Bewegungen zu bündeln.

Seit 1932 kämpfen die Mitglieder von 1199 SEIU in New York für faire Löhne, bessere Arbeitsbedingungen und eine gerechte Gesellschaft. Mehr Informationen zur Geschichte und aktuellen Arbeit gibt es hier.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Dass „ganz normale“ abhängig Beschäftigte Expert*innen für eine Neugestaltung von Arbeit und Wirtschaft sein können, daran glauben zahlreiche Wissenschaftler*innen, welche seit Mai 2020 eine Demokratisierung der Arbeitswelt fordern (#democratizingwork). Aber was heißt Demokratisierung der Arbeit eigentlich? In 30 bis 40 minütigen Gesprächen diskutieren wir einmal im Monat mit Gewerkschafter*innen, Betriebs-und Personalrät*innen, Wissenschaftler*innen sowie Aktivist*innen warum wir mehr Demokratie in unserer Arbeitswelt wagen sollten.

von und mit Forum Neue Politik der Arbeit (FNPA) e.V. & Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt in der ZEWK der TU Berlin. Unterstützt von: Hans-Böckler-Stiftung & Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt.

Abonnieren

Follow us